Auf dieser Modenschau sind obdachlose Frauen die Supermodels

In New York leben über 60.000 obdachlose Menschen in Notunterkünften wie Susan’s Place. Freiwillige organisieren jedes Jahr eine Modenschau, auf der Frauen ohne feste Bleibe als Models laufen. Das Projekt möchte damit die Frauen nachhaltig stärken und ihnen den Weg aus den Notunterkünften ebnen.

Empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir hier alle externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.(Datenschutzerklärung)