Besser als Katzen? Riesige Katzen!

So würde eine Welt aussehen, in der Katzen riesengroß wären.

Man stelle sich eine Welt vor, die von drei Meter großen Katzen bewohnt werden würde. Man hätte ständig eine flauschige Begleiterin an der Seite, die man nicht einfach nur streicheln, sondern der man auch den Arm um die Katzenschulter legen kann. In eine solche Welt entführt uns der Visualartist Andrey Scherbak. Für seine Fotoserie Cats And The City lässt er die Fellknäuel mutieren, um sie anschließend in die Freiheit zu entlassen.

Auf seinem Instagram-Account, dem mittlerweile über 8.000 Katzenliebhaber*innen folgen, postet Andrey regelmäßig seine Photoshop-Kunstwerke, die die Riesenkatzen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen zeigen. Ob beim Einkaufen, beim Sport oder auf der Arbeit: In der Fantasiewelt von Andrey Scherbak dominieren die Katzen die Szenerie.

Auch wenn der aus Russland stammende Künstler selbst stolzer Besitzer zweier Stubentiger ist, finden diese nur selten ihren Weg auf seine Kunstwerke. „Ich habe versucht, sie zu fotografieren, aber sie halten einfach nicht still“, erklärt er auf der Onlineplattform Bored Panda. Dafür nutzt er eben Katzen, die er auf Stockfotoportalen findet und setzt sie gemeinsam mit ihm in Szene.

Heute arbeitet Scherbak in einer Werbeagentur in Moskau. Sein Arbeitsalltag dürfte ihm als Inspiration für sein Fotoprojekt gedient haben. Er erklärt, dass die Fotos für ihn eine Art der Kommunikation mit der Welt um ihn herum darstellten. Er möchte mit den Bildern die gefühlte Isolation, die man als Erwachsener in der hektischen Arbeitswelt spürt, durchbrechen und sie stattdessen mit etwas aufhellen, das wir bereits als Kind lieben gelernt haben: Katzen. 

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.