Diese Cartoons über den Tod sind so makaber, dass sie dich zum Lachen bringen

Darf man über den Tod lachen? Cartoonist Derek Evernden findet: auf jeden Fall. Er packt in seine Zeichnungen eine Menge Blut und derben Humor.

schwarzer-humor-tod-sterben-cartoon-lachen

Boa! | Screenshot: bogartcreek/Instagram

Wir sind alle mit ihm konfrontiert. Entweder unmittelbar im privaten Umfeld oder fiktiv in zahlreichen Filmen und Serien. Der Tod ist allgegenwärtig. Trotzdem sprechen wir nicht gerne über ihn und tabuisieren seine Unausweichlichkeit. Gerade deshalb tut es uns vielleicht gut, ihm ein wenig die Schwere zu nehmen und über ihn zu lachen. Ein Zeichner aus Bogart Creek im kanadischen Ontario macht genau das. Derek Everndens thematisiert in seinen Cartoons das Thema Tod, unterlegt sie mit viel Blut und derben Kommentaren. Seine Intention ist es, die Betrachter*innen zum Lachen zu bringen. Allerdings sind manche seiner Cartoons so makaber, dass es einem*r manchmal im Hals stecken bleibt.

Das gibt er auch selbst zu. Evernden bezeichnet seinen Humor als verkorkst, ein Team aus Ärzt*innen würde sich um dieses Problem kümmern, scherzt er. In der Zwischenzeit würde er unter seinem Künstlernamen Bogart Creek wöchentlich etwa vier Cartoons zeichnen. Nicht alle seiner Cartoons sind so derbe, aber die derbsten sind nun mal die witzigsten. Wir haben eine kleine Auswahl zusammengestellt:

Außerdem auf ze.tt: Böse und unverhofft: Bei diesen Comics fühlst du dich nach dem Lachen schuldig

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.