So sah die Demo zum Internationalen Frauen*kampftag in Berlin aus

Feminismus heißt Widerstand: Unter diesem Motto fanden am Internationalen Frauentag an vielen Orten in Deutschland Demos statt. Aktivist*innen setzten dabei ein Zeichen gegen Sexismus, Gewalt und Unterdrückung. ze.tt berichtete live aus Berlin.

Frauentag. Illustration: Gerlinde Schrön
Frauentag. Illustration: Gerlinde Schrön

Empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir hier alle externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.(Datenschutzerklärung)


Anmerkung: Die Moderatorin sagt: „Frauen verdienen für die gleiche Arbeit immer noch nicht den gleichen Lohn, sondern zwanzig Prozent weniger“. Das ist falsch formuliert. Die Moderatorin spricht vom Unbereinigten Gender Pay Gap. Dieser beschreibt den prozentualen Unterschied im durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von Männern und Frauen (bezogen auf den durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von Männern) und liegt in Deutschland bei über 20 Prozent.